Ostern 2015 Datum

Geschichte & Gegenwart

Ostern 2015 liegt am 05.04.2015, also relativ in der Mitte im Hinblick auf die möglichen Termine des Ostersonntages. Dies liegt daran, dass der erste Frühlingsvollmond direkt am Samstag davor, den 04.04.15 stattfindet. Der Termin für Ostern 2015 ist dann der erste Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond, also der 05. April 2015. Karfreitag und Ostermontag sind dann vorher respektive danach.

Osterdatum

Geschichte des Osterdatums

Das Datum für Ostern war geschichtlich schon in den Anfängen der Zeitrechnung ein kulturell bedeutendes Problem. Der Sinn des Osterfestes war von Beginn das Gedenken an Lebensereignisse von Jesus Christus. Das Fehlen eines allgemein anerkannten Kalenders führte dazu, dass in den ersten Jahrhunderten nach Beginn der Zeitrechnung das Ostern Datum je nach Religions- und Glaubenszugehörigkeit verschieden sein konnte. Ein einheitliches Datum für Ostern festzulegen war daher ein Anliegen auf dem bedeutenden Konzil von Nicäa im Jahre 325 n. Chr. Bei diesem wurde eine erste einheitliche Regelung bezüglich des Datums des Osterfestes gefunden. Nach Beschluss sollte das Osterdatum nach Frühlingsbeginn sowie an einem Sonntag nach dem jüdischen Pessach-Fest stattfinden. Eine genaue Anleitung zur Berechnung des Datums gab es aber nicht. Allerdings gab es auf Grundlage der alexandrinischen Berechnung des Frühlingsanfanges in den folgenden Jahrhunderten eine Anpassung, sodass ab dem 8. Jahrhundert alle Christen zum selben Zeitpunkt Ostern feiern konnten, womit das Ziel des Konzils von Nicäa erreicht wurde. Zur Bestimmung des komplizierten Ostern Datum in den zukünftigen Jahren gab es in der Folge zahlreiche Berechnungsversuche, wie die zyklische Osterrechnung der Kirche, der „Computus“ – ein mittelalterlicher Algorithmus, sowie die Gaußsche Osterformel.

Gegenwart des Osterdatums

Das Datum für Ostern liegt heute zwischen dem 22. März und dem 25. April eines jeden Jahres. Dies liegt daran, dass der Ostersonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond im Jahr liegt. Da der kalendarische Frühling am 21. März beginnt, kann auch der erste Frühlingsvollmond frühestens am 21. März stattfinden. Das frühestmögliche Datum für den Ostersonntag tritt übrigens sehr selten auf. Zum letzten Mal fand Ostern am 22.März im Jahre 1818 statt - und das nächste Mal ist erst 2285. Mit 0,5% Wahrscheinlichkeit ist der 22. März der seltenste der möglichen Tage für den Ostersonntag. Der späteste Termin am 25. April tritt mit einer Wahrscheinlichkeit von etwa 1 Prozent auf – das letzte Mal 1943, das nächste Mal im Jahre 2038. Die späten Osterdaten bleiben besonders in Erinnerung – wie im Jahre 2011, als Ostern auf den 24. April gefallen ist.

Abhängigkeit der anderen Feiertage

Zur besonderen Bedeutung des Osterdatums gehört auch, dass sich die Termine weiterer Feiertage danach richten. Christi Himmelfahrt etwa liegt immer 39 Tage nach Ostern und verschiebt sich so jedes Jahr parallel zum Datum Ostern. Selbiges gilt für Pfingsten. Der Pfingstsonntag liegt immer 50 Tage nach dem Ostersonntag und somit immer im Mai oder Juni eines Jahres. Liegt das Osterdatum sehr spät, so finden auch Himmelfahrt und Pfingsten entsprechend spät statt. Das Datum Ostern bestimmt also nicht nur einige der ersten Feiertage im Jahr, sondern auch noch weitere.

 

weitere Informationen:

Nachrichten zu Ostern gibt es auf: http://www.spiegel.de/thema/ostern/

Das aktuelle Osterdatum wird immer auf http://www.ferien-und-feiertage.de/ostern_56.html übersichtlich dargestellt.

Mehr über die geschichte Osterns erfährt man auf: http://de.wikipedia.org/wiki/Ostern